Liebe Hundehalterinnen und Hundehalter

Autor: 

Administrator

Letzte Veränderungen: 

27.04.2017

Liebe Hundehalterinnen und Hundehalter,

 

ist Ihr treuer Begleiter schon bei uns angemeldet?

Leider müssen wir immer wieder feststellen, dass einige Hunde nicht zur Hundesteuer angemeldet sind. Es wird darauf hingewiesen, dass die Haltung und Nichtanmeldung eines über drei Monate alten Hundes somit den Tatbestand einer Steuerhinterziehung erfüllt.

Jeder Hund, der in der Gemeinde Fuldabrück gehalten wird, muss angemeldet werden und eine Steuermarke tragen. Nach der gültigen Hundesteuersatzung entsteht die Steuerpflicht mit dem 1. des Monats, in dem ein Hund in den Haushalt aufgenommen wird.

Bei Hunden, die der Halterin oder dem Halter durch Geburt von einer von ihr oder von ihm gehaltenen Hündin zuwachsen, beginnt die Steuerpflicht mit dem 1. des Monats, in dem der Hund drei Monate alt wird.

Das Formular zur An- und Abmeldung Ihres Hundes erhalten Sie im Steueramt der Gemeinde Fuldabrück, Am Rathaus 2, 34277 Fuldabrück oder auch im Internet unter der Adresse: http://www.fuldabrueck.de/, Rubrik Formulare und Downloads, Hundesteuer An- und Abmeldung.

Dort können Sie auch die derzeit gültige Hundesteuersatzung einsehen.

Findet ein Umzug in eine andere Gemeinde statt, muss der Hund in Fuldabrück abgemeldet und in der neuen Gemeinde angemeldet werden. Die Ummeldung erfolgt nicht automatisch. Endet die Hundehaltung, so ist die Hundesteuermarke zurückzugeben.

Beim Verlust der Steuermarke erhält die Halterin oder der Halter bei der Gemeinde Fuldarück eine Ersatzmarke gegen eine Gebühr von 5,00 €.

Für Ihre Fragen steht Ihnen die zuständige Sachbearbeiterin Frau Sinning unter der Telefonnummer 05665 / 94 63-23 oder per E-Mail: andrea.sinning@fuldabrueck.de zur Verfügung.

Dateianhang: 

Ansprechpartner: