Kanalrückstau

Autor: 

Achim Mihr

In den letzten Jahren nehmen aufgrund des Klimawandels extreme Wetterlagen, darunter auch extreme Regenereignisse, so genannte Sturzregen oder Wolkenbrüche, auch in unserer Gemeinde und in unserer Region zu.

Schäden durch Wasser im Keller hat es zwar schon immer gegeben, aber die Häufung in der jüngeren Vergangenheit ist auffällig.

Wir haben deshalb ein Faltblatt erarbeitet, um den Grundstückseigentümerinnen und -eigentümern grundlegende Informationen und Hilfestellungen zu geben.

Bei solchen Ereignissen tauchen immer wieder folgende Fragen auf:

- Wie kann es zu solchen Ereignissen kommen?
- Welche Pflichten haben die Eigentümer, wenn es um Rückstausicherung geht?
- Welche technischen Maßnahmen bieten sich zum Schutz an?

Natürlich kann die Gemeinde nur allgemeine Hinweise geben. Wenn für einen konkreten Fall genauere Informationen erforderlich sind, stehen die Mitarbeiter des Fachbereichs 3 –Bauen, Planung, Liegenschaften, Friedhofswesen- der Gemeinde gern mit Rat und Tat zur Verfügung.

Es sei aber bereits an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass das Ortsrecht der Gemeinde Fuldabrück schon seit Jahrzehnten die Verpflichtung der Hauseigentümerinnen und –eigentümer enthält, sich selbst gegen Rückstau zu schützen.

Sie finden das Faltblatt im Anhang zu diesem Artikel und im Downloadbereich.

Weitere Informationen, u.a. auch ein umfangreiches "Rückstauhandbuch", finden Sie hier: www.aqua-ing.de

Folgende Mitarbeiter/-innen stehen Ihnen bei weiteren Fragen zur Verfügung:

Dateianhang: 

Ansprechpartner: