Friedhofswesen

Friedhöfe Fuldabrück

  • Informationen über die Friedhöfe in Fuldabrück

Bestattungsarten

Beschreibung
Grabarten

Informationen zu den verschiedenen Grabarten       

Einzelgrab

  • Maße: L: 2,10 m B: 0,90 m
  • Nutzungszeiten: 30 Jahre

Doppelgrab:

  • Maße: L: 2,10 m B: 2,10 m
  • Nutzungszeiten: 40 Jahre

Raseneinzelgrab (ohne Einfassung):

  • Maße: L: 2,10 m B: 0,90 m
  • Nutzungszeiten: 30 Jahre

Rasendoppelgrab (ohne Einfassung):

  • Maße: L: 2,10 m B: 0,90 m
  • Nutzungszeiten: 40 Jahre

Urneneinzelgrab:

  • Maße: L: 0,90 m B: 0,60 m
  • Nutzungszeiten: 20 Jahre

Urnendoppelgrab:

  • Maße: L: 0,90 m B: 0,60 m
  • Nutzungszeiten: 25 Jahre

Urneneinzelgrab im Friedpark:

  • Maße: L: 0,50 m B: 0,50 m
  • Nutzungszeiten: 20 Jahre

Urnendoppelgrab im Friedpark:

  • Maße: L: 1,00 m B: 0,50 m
  • Nutzungszeiten: 25 Jahre

Urneneinzelgrab Anonym im Friedpark:

  • Maße: L: 1,00 m B: 0,50 m

 

Jüdische Bestattungen

Auf vielen städtischen Friedhöfen sind gesonderte jüdische Grabfelder vorhanden, um die ewige Ruhe zu ermöglichen. In Kassel befindet sich der jüdische Friedhof in Bettenhausen am Fasanenweg.

Weitere Informationen können Sie gerne bei der
Friedhofsverwaltung Kassel, Telefon: 0561 / 98395-0
oder
bei der Jüdischen Gemeinde Kassel; Telefon: 0561 / 7880930
erhalten.

Muslimische Bestattungen

Quelle: http://www.friedhofsverwaltung-kassel.de/muslime.htm

Seit 1986 besteht auf dem Kasseler Westfriedhof, Heinrich-Schütz-Allee, in der Abteilung 14 ein muslimisches Gräberfeld. Das Gräberfeld ist von einem Geistlichen nach Mekka ausgerichtet worden.

Zur Verfügung stehen:

1) Reihengrabstätten - Diese Gräber werden der Reihe nach vergeben, laufen nach 20 Jahren aus, können aber gegen Gebühr einmalig um 5 Jahre verlängert werden. Nach Ablauf von maximal 25 Jahren ist keine weitere Nutzung möglich.

2) Wahlgrabstätten - Die Lage dieser Gräber kann ausgewählt werden. Die Nutzungszeit beträgt 30 Jahre. Gegen Gebühr können die Gräber um weitere 30 Jahre gekauft und genutzt werden.

Raum für die rituelle Waschung
Im Untergeschoß des Kapellengebäudes gibt es einen entsprechend eingerichteten Raum für die rituelle Totenwaschung. Die Gebühren für die Nutzung des Raumes sind der jeweils gültigen Gebührensatzung zu entnehmen. Dieser Raum kann auch dann genutzt werden, wenn der Verstorbene in die Heimat überführt werden soll. Auch ein einfacher Raum für die Andacht steht zur Verfügung, obwohl im Regelfall die Andacht und Totenehrung unter freiem Himmel stattfindet.
Der Sargträgerdienst wird innerhalb der Familie organisiert, kann bei Bedarf aber auch von der Friedhofsverwaltung geleistet werden.

Die Sterbefälle sind im Bestattungsamt der Friedhofsverwaltung,
Tel.: 0561 / 9 20 40 60 anzumelden. Hier erfolgt die Terminvergabe.

Die Termine für rituelle Waschungen können mit den Mitarbeitern des Westfriedhofes verabredet werden, Tel.: 0561 /38445.

Weitere Informationen können Sie gerne bei der
Friedhofsverwaltung Kassel, Telefon: 0561 / 98395-0
erhalten.

Friedhofswesen

Beschreibung
Friedhofsinformationsbroschüre

Im Anhang finden Sie die Friedhofsinformationsbroschüre

Informationsbroschüre Steinmetze und Bildhauer

Eine Informationsbroschüre der nordhessischen Bildhauer und Steinmetze finden Sie hier

Überprüfung der Standsicherheit von Grabsteinen auf den Friedhöfen


Im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht hat die Gemeinde Fuldabrück als Friedhofsträger die Aufgabe alle Grabmale auf deren Standfestigkeit, gemäß den Unfallverhütungsvorschriften -Friedhöfe und Krematorien- VSG 4.7, § 9 BG der Gartenbau – Berufsgenossenschaft zu überprüfen, um etwaigen Unfallgefahren für die Friedhofsbesucher wirksam begegnen zu können. In der Unfallverhütungsvorschrift 4.7 ist festgelegt, dass diese Prüfung durch eine Druckprobe an der oberen Breitseite des Grabsteines bei einer Höhe bezogen auf Oberkante Fundament > 0,5 m £ 0,7 m mit einem horizontalen Druck von 300 N, was 30 kg entspricht und bei einer Höhe bezogen auf Oberkante Fundament > 0,7 m £ 1,2 m mit einem horizontalen Druck von 500 N, was 50 kg entspricht durchgeführt werden muss. Dies ist ungefähr die Kraft, die das Grabmal aushalten muss, wenn sich eine Person dagegenstützt bzw. wenn sie ausrutscht und dagegen fällt.


Laut § 33 der Friedhofssatzung der Gemeinde Fuldabrück sind Sorgepflichtige/Nutzungsberechtigte für die Erhaltung der Standsicherheit der Grabmale und sonstige Grabanlagen selbst verantwortlich, das heißt sie haften bei Unfallschäden.
Aufgrund dessen empfehlen wir den Sorgepflichtigen/Nutzungsberechtigten, an der Überprüfung der Standfestigkeit der Grabmale mit teilzunehmen.
Die Prüfung der Standfestigkeit von Grabmalen wird von der Gemeinde Fuldabrück bzw. dessen Beauftragten auf den Friedhöfen der Gemeinde Fuldabrück wie folgt vorgenommen:


Am Montag, 10.08.2015
1. Friedhof Dörnhagen 08:00 Uhr
2. Friedhof Dennhausen 08:45 Uhr
3. Friedhof Dittershausen neu + alt 09:45 Uhr
4. Friedhof Bergshausen neu 10:30 Uhr
5. Friedhof Bergshausen alt 11:10 Uhr


Wir bitten zu beachten, dass die Anfangszeiten des ersten Friedhofs eines jeden Tages fest sind. Die weiteren Anfangszeiten können sich geringfügig verändern, aufgrund der auf den vorherigen Friedhöfen vorgefundenen Verhältnisse.
Werden bei der Prüfung nicht standfeste oder umsturzgefährdete Grabmale festgestellt, so hat der Sorgepflichtige/Nutzungsberechtigte die Pflicht, unverzüglich für die Wiederherstellung der Standsicherheit des Grabmales einen Steinmetz bzw. einen Fachmann mit der Behebung der Mängel zu beauftragen, denn nur solche sind in der Lage aufgrund ihrer Fachkunde die Standsicherheit des Grabmals zu gewährleisten. Der Friedhofsverwaltung ist der Nachweis zu erbringen, dass die ordnungsgemäße Instandsetzung durch einen Steinmetz bzw. Fachmann vorgenommen wurde.
Wird der Sorgepflichtige/Nutzungsberechtigte seiner Verantwortung nicht gerecht, haftet er für daraus ergehende Schäden. Die Friedhofsverwaltung kann Grabmale, die umzustürzen drohen oder wesentliche Anzeichen der Zerstörung aufweisen, umlegen oder entfernen lassen, wenn die Sorgepflichtigen/Nutzungsberechtigten die Gefahr nicht selbst beheben.
Für weitere Informationen sowie bei allen anfallenden Fragen steht Ihnen der Fachbereich 3, Bauen, Planung, Liegenschaften und Friedhofswesen unter der Telefonnummer 05665/9463 -31 zur Verfügung.
 

Formulare, Friedhofswesen

Beschreibung
Antrag auf Grabeinebnung

Formular zur Einebnung eines Grabes

Antrag auf Grabmalaufstellung

Im Anhang finden Sie den Antrag auf Grabmalaufstellung

Antrag Berechtigungsausweises gewerbliche Arbeiten auf den Friedhöfen in Fuldabrück
Antrag Leistungen Friedhofsverwaltung Gemeinde Fuldabrück

Antrag für Leistungen bei der Friedhofsverwaltung.