Bebauungsplan Nr. 41 "Sondergebiet Möbelhaus – östlich der L 3460"

Autor: 

Administrator

Letzte Veränderungen: 

14.08.2019

Bekanntmachung der Öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Fuldabrück hat in ihrer Sitzung am 21.02.2019 beschlossen, den Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 41 mit der Bezeichnung "Sondergebiet Möbelhaus – östlich der L 3460" mit Begründung und Umweltbericht sowie den bereits vorliegenden wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen gemäß § 3 Abs. 2 BauGB auf die Dauer eines Monats öffentlich auszulegen.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 41 ist ca. 6,3 ha groß und umfasst die in der Gemarkung Bergshausen liegenden Flurstücke Nr. 3/16, 3/18, 3/35, 3/66, 3/72, 3/73 und 3/94 der Flur 17. Die Flächen befinden sich zwischen der Albert-Einstein-Straße und der Marie-Curie-Straße (L3236), nach Norden und Westen schließen Gewerbegrundstücke an. Im nachstehenden Lageplan sind die Abgrenzungen dargestellt.

Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 41 (ohne Maßstab)

 

Folgende umweltbezogene Informationen sind verfügbar:

 

A)  Fachgutachten

Umweltbericht inkl. Artenschutz vom 05.08.2019 mit Bestandsanalyse und Bewertung der Auswirkung auf die Schutzgüter Vegetation, Biotoptypen, Fauna Natura 2000-Gebiete, Boden und Wasser, Klima, Mensch, Kultur- und Sachgüter sowie Maßnahmen zur Vermeidung, Verringerung und zum Ausgleich nachteiliger Auswirkungen.

 

B)  Bereits vorliegende wesentliche umweltrelevante Stellungnahmen der Behörden und Träger öffentlicher Belange zum Verfahren gemäß § 4 (1) BauGB

Landkreis Kassel – Wasser- und Bodenschutzbehörde vom 12.07.2019 (Hinweis auf erforderliche wasserrechtliche Genehmigungen, Hinweise zum Bodenschutz sowie zur Löschwasserversorgung)

Naturschutzbund Deutschland (NABU), Landesverband Hessen e.V. vom 03.07.2019 (Forderung von Nistmöglichkeiten für Gebäudebrüter)

Regierungspräsidium Kassel – Dez. 31.1 Grundwasserschutz, Wasserversorgung, Altlasten, Bodenschutz vom 02.07.2019 (Hinweis zur altlastenfachlichen Unbedenklichkeit, Anregung zur Aufnahme von weiteren Kompensationsmaßnahmen im Hinblick des Schutzgutes Boden)

Zweckverband Raum Kassel vom 04.07.2019 (Hinweise zur klimatischen Betroffenheit des Plangebietes, naturschutzfachliche Hinweise zu den Pflanzvorgaben, Anregung zur Begrünung der Dachflächen sowie zur Verwendung spezifischer, insektenfreundlicher Leuchtmittel für den Außenbereich)

 

Der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 41 "Sondergebiet Möbelhaus – östlich der L 3460" liegt gemäß § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom 15.08.2019 bis einschließlich 16.09.2019 im Rathaus, 2. OG, Zimmer 201, Am Rathaus 2, 34277 Fuldabrück-Dörnhagen, während der Dienststunden

Montag und Dienstag        8:00 – 16:00 Uhr

Donnerstag                         8:00 – 18:00 Uhr

Mittwoch und Freitag        8:00 – 12:00 Uhr

zur Einsichtnahme öffentlich aus. Die Planunterlagen können nach telefonischer Terminvereinbarung auch unter der Tel.-Nr. 05665-946333 (Frau Stein) eingesehen werden. Zusätzlich können die vorgenannten, ausliegenden Unterlagen Homepage der Gemeinde Fuldabrück https://www.fuldabrueck.de/inhalt/allgemeiner-neuer-artikel/bebauungspla... eingesehen werden.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen im Rathaus, 2. OG, Zimmer 201, Am Rathaus 2, 34277 Fuldabrück-Dörnhagen, während der Dienststunden abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgege­bene Stellung­nahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass die Vorbereitung und Durchführung von Verfahrensschritten gemäß § 4b BauGB einem Dritten (Planungsbüro) übertragen worden ist.

Fuldabrück, den 07.08.2019
Der Gemeindevorstand
gez. Dieter Lengemann
Bürgermeister

Dateianhang: 

Ansprechpartner: