Städtische Werke Kassel planen Windräder in der Söhre

Autor: 

Administrator

Letzte Veränderungen: 

30.10.2014

Das Thema „Erneuerbare Energien“ ist zur Zeit überall präsent. Wir alle merken jeden Tag an der Zapfsäule, dass wir auf Sicht auf die endlichen Ressourcen der Erde wie zum Beispiel das Erdöl verzichten müssen. Vor diesem Hintergrund muss man sich Gedanken machen, wo die Energie künftig herkommt.

So mussten sich auch die Fuldabrücker Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter mit diesem Thema in einer fraktionsübergreifenden Sitzung auseinandersetzen.

Die Städtischen Werke Kassel planen in der Söhre im Bereich des Berges „Warpel“ den Bau von insgesamt vier Windkraftanlagen mit einer Höhe von 200 Metern. Die Herren Rittmeyer, Rotzsche und Eigenbrod stellten das Projekt vor. Sie erläuterten den Mandatsträgern, warum der Standort von den Windverhältnissen her attraktiv und wirtschaftlich sei. Trotzdem werden die Windverhältnisse demnächst mit Hilfe eines Windmessmastes überprüft, bevor weitere Verfahrensschritte auf dem Weg zur Genehmigung eingeleitet werden.

Die vorläufigen Planungen ergeben sich aus der anhängenden pdf-Datei, die wir mit freundlicher Zustimmung der Städtischen Werke veröffentlichen.

Übrigens können sich auch die Bürgerinnen und Bürger der Söhregemeinden an Projekten zur Nutzung erneuerbarer Energien finanziell beteiligen. Voraussichtlich im April wird die „Energiegenossenschaft Söhre eG (EGS)“ gegründet, an der sich jeder und jede beteiligen kann. Diese Energiegenossenschaft soll Anlagen zur alternativen Energieerzeugung in Söhrewald, Lohfelden und Fuldabrück betreiben sowie Unterstützung beim Betrieb privater oder gewerblicher Anlagen bieten.

Bitte verfolgen Sie die entsprechenden Veröffentlichungen in der Tagespresse.

Dateianhang: