Dennhausen/Dittershausen, Gegenwart

Die früheren Dörfer Dittershausen und Dennhausen sind heute ein Ortsteil von Fuldabrück. Seit dem Zusammenschluss zur "ersten" Gemeinde Fuldabrück 1967 sind die Orte baulich so zusammengewachsen, dass selbst Alteingesessene heute Mühe haben zu sagen, wo denn die genaue Grenze war.

So finden sich in Dennhausen/Dittershausen, wie der Ortsteil im offiziellen Sprachgebrauch heute heißt, auch zwei historische Ortskerne. Zentrale Punkte sind in Dittershausen der Dorfplatz vor der Kirche und dem Gasthaus Löwer und in Dennhausen der so genannte "Dalles", der Platz im Kreuzungsbereich der Haupt- und Brückenstraße.

Neben dem "alten Neubaugebiet" zwischen den historischen Ortskernen finden sich jeweils am Rand der Dörfer neuere Baugebiete, die erst in den letzten 5 bis 15 Jahren bebaut wurden. Prägend für den Ortsteil ist die Fulda, die sich träge von Guntershausen kommend durch das Tal wälzt und im "Malerwinkel" in Richtung Bergshausen verschwindet. Begleitet wird der Fluss vom Fernradweg R 1, der an den Wochenenden im Sommer von Tausenden von Radwanderern befahren wird.