Das ASB-Testzentrum Lohfelden, Lange Straße 55, 34253 Lohfelden, ist montags, mittwochs und freitags von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.

Das ASB Testzentrum Bergshausen, Sporthalle Fuldabrück-Bergshausen, Zum Sportplatz 20, 34277 Fuldabrück, ist ab 09.12.2021 dienstags und donnerstags von 13:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

 

Für Besuche im Bürgerbüro vereinbaren Sie bitte einen Termin unter Tel. 05665 9463- 0 oder per E-Mail an buergerbuero@fuldabrueck.de.

Termine mit anderen Fachbereichen vereinbaren Sie bitte mit den dortigen Sachbearbeitern direkt.

Die Außenstelle in Bergshausen ist aktuell geschlossen.

Sie möchten sich auf Corona testen lassen?

Ihr nächstes Testzentrum finden sie hier: https://www.landkreiskassel.de/aktuelles/coronavirus/corona-testzentren.php#Testzentren_Landkreis_Kassel

Auf dieser Seite des Landkreises finden Sie eine interaktive Karte. Mit einem Klick auf das Symbol öffnet sich ein Fenster mit genauer Anschrift und den Öffnungszeiten des jeweiligen Testzentrums.

Liebe Eltern der Schulis 2022,

ab dem 10. Januar starten wir mit „Hören, lauschen, lernen“.

Hören, lauschen, lernen ist der Titel des Würzburger Trainingsprogrammes zur phonologischen Bewusstheit. Darunter versteht man, dass die Kinder einen Einblick in die Lautstruktur der gesprochenen Sprache bekommen. Praktisch sieht dies folgendermaßen aus: Jeden Tag treffen sich die Schulis in Kleingruppen für ca. 10 Minuten, um gemeinsam Spiele und Übungen in sechs verschiedenen Bereichen zu erproben.

Winterferienspiele der Schulkinder in der Kita Bergshausen

Gut erholt nach den Festtagen, fanden sich die Schulkinder der Kita Bergshausen in der ersten Januarwoche zusammen, um eine interessante Zeit rund um das winterliche Thema „Eis und Schnee“ zu erleben.

Liebe Eltern der Schulis 2022,

ab dem 10. Januar starten wir mit „Hören, lauschen, lernen“.

Hören, lauschen, lernen ist der Titel des Würzburger Trainingsprogrammes zur phonologischen Bewusstheit. Darunter versteht man, dass die Kinder einen Einblick in die Lautstruktur der gesprochenen Sprache bekommen. Praktisch sieht dies folgendermaßen aus: Jeden Tag treffen sich die Schulis in Kleingruppen für ca. 10 Minuten, um gemeinsam Spiele und Übungen in sechs verschiedenen Bereichen zu erproben.

Winterferienspiele der Schulkinder in der Kita Bergshausen

Gut erholt nach den Festtagen, fanden sich die Schulkinder der Kita Bergshausen in der ersten Januarwoche zusammen, um eine interessante Zeit rund um das winterliche Thema „Eis und Schnee“ zu erleben.

Was für eine tolle Überraschung, als auf einmal der Karton mit dem Bollerwagen im Flur stand!

Wie gut, dass Emil, Bea, Charlotte und Tim beim Zusammenbauen geholfen haben. Wir danken

unserem Elternbeirat ganz herzlich für diese tolle Anschaffung und sind gespannt, wo die erste Reise mit unserem neuen Bollerwagen hingeht.

.

Winterzeit in der Kita Bergshausen

Sind es nicht die schönsten Tage des Jahres?! So viele spannende Dinge passieren im Dezember…der Nikolaus kommt, es ist Weihnachten, der Jahreswechsel steht vor Tür und als ob dies nicht bereits genug sei, geht es nach den Weihnachtsferien direkt mit den Winterferienspielen bei den Schulkindern weiter.

Das letzte Mal berichteten wir schon vom Besuch des Nikolaus‘. Natürlich möchten wir da niemandem vorenthalten, dass uns auch ein fleißiger Helfer des Weihnachtsmannes besucht hat.

Nikolaus

Ein Interview mit dem Nikolaus

Der Nikolaus, die wohl gefragteste Person am 6. Dezember, jedes Jahr aufs Neue. Der Elternbeirat der Kita Bergshausen traf den Nikolaus und konnte ihm ein paar interessante Fragen stellen.

Elternbeirat: Lieber Herr Nikolaus, vielen lieben Dank, dass sie sich Zeit genommen haben, ein paar Fragen zu beantworten.

Nikolaus: Sehr gerne, nachdem ich meinen Mantel nun in die Wäsche gegeben, und die Rentiere gefüttert habe, habe ich auch etwas Zeit.

Elternbeirat: Wie haben sie davon erfahren, dass die Kinder der Kita Bergshausen, auch in ihrer Einrichtung Socken aufgehangen haben?

Nikolaus: Nun, es war so…ich habe den Kindern kurz vor dem Nikolaustag einen Brief in die Kita geschickt, mit der Bitte, alle einen Strumpf oder Stiefel mitzubringen, um diese befüllen zu können.

Elternbeirat: Und wie haben sie sich auf den Tag vorbereitet?

Nikolaus: Die erste Runde habe ich natürlich bei allen Kindern Zuhause gemacht. Dies musste ja geschehen, solange die Kinder noch schliefen. Nachdem ich damit fertig war, blieb mir noch genug Zeit, um nochmal in die KiTa zu fliegen und dort die Socken zu befüllen. Natürlich musste ich einen passenden Zeitpunkt abpassen.

Elternbeirat: Und wie haben sie die KiTa erlebt?

Nikolaus: Sie war sehr schön geschmückt. Ich habe gesehen, dass sich die Kinder sehr viel Mühe mit ihren Socken gemacht haben. Diese hingen an Wäscheleinen und waren mit den Namen des jeweiligen Kindes und bunten Anhängern verziert.

Elternbeirat: Im Gespräch mit der KiTa-Leitung haben wir erfahren, dass nicht nur die Kitakinder einen schönen Nikolaustag im Morgenkreis, mit Geschichten und ihren Geschenken verbrachten, sondern auch die Schulkinder mit Punsch und Keksen. So wie wir gehört haben, scheint Ihnen auch ein Missgeschick bei ihrer Arbeit passiert zu sein!? Die Kinder hatten eine Spur mit „Zauberstaub“ entdeckt. Wie kam das?

Nikolaus: Also erstmal freut es mich zu hören, dass die Kinder noch einen schönen Tag hatten, da ich am Nikolaustag selbst immer sehr mit dem Heimflug beschäftigt bin. Den Zauberstaub konnte ich leider nicht mehr beseitigen. Ich hatte ein kleines Loch in meinem Geschenkesack, da rieselte es heraus. Als ich die letzte Socke befüllt hatte, merkte ich, dass die ersten Erzieher:innen mit dem Kindern wieder aus dem Garten zurück in die KiTa kamen und musste schnell verschwinden.

Elternbeirat: Klingt nach einem anstrengenden aber auch spannenden Job. Wir bedanken uns bei Ihnen für dieses Interview.

Nikolaus: Sehr gerne.

 

Auch von den Erzier:innen ein großes Dankeschön an den Nikolaus, da auch sie mit Leckereien überrascht wurden!


 

Seiten

Subscribe to Gemeinde Fuldabrück RSS